Aktuelles

Fluglager 2018 mit Vielen Erlebnissen Fluglager in Südfrankreich

188 Starts und 108 Flugstunden in nur einer Woche

Das diesjährige Fluglager der Hohenloher Luftsportgruppe Gerabronn e.V. begann mit einem Spanferkelessen. Dazu wurde die Flugsportgruppe Kochertal e.V. eingeladen. Vor dem leckeren Essen wurden einige Fliegerkameraden, für ihre besonderen Dienste im Verein, geehrt. Die Ehrung wurde von Prof. Dr. Helmut Albrecht (BWLV) durchgeführt.

Geehrt wurden Helmut Jericho (BWLV – Ehrennadel in Silber), Jan Bandemir (DaeC – Ehrennadel für Segelfluglehrer in Silber), Martin Schäffer (DaeC – Ehrennadel für Segelfluglehrer in Gold) und Manfred Dinkel (DaeC - Ehrennadel für Segelfluglehrer in Gold und BWLV – Ehrennadel in Gold). Das diesjährige Fluglager war ganz besonders erfolgreich. Ermöglicht wurde dies, dadurch dass alle ein gemeinsames Interesse verfolgten, nämlich richtig viel zu fliegen. Dadurch konnten immer am frühen Vormittag die ersten Starts gemacht werden, um so nur wenige fliegbare  Stunden unnötig verstreichen zu lassen. Es konnten Strecken von bis zu 900 Kilometern (und das ganz ohne Motor!) zurückgelegt werden. Flugschülerin Paula Wagner (16 Jahre alt) schaffte ihren Überlandflug von 100 Kilometern zum Hesselberg und wieder zurück. Nach erfolgreichen Streckenflügen haben einzelne Piloten ihre Höhe, aus knapp 3000 Meter über dem Meeresspiegel, mit spaßigem Kunstflug abgebaut. Ein weiterer Erfolg waren die beiden ersten Alleinflüge von Oliver Hörner und Samuel Wagner. Die beiden 14 jährigen haben Ende April diesen Jahres mit ihrer Ausbildung zum Segelflugpiloten begonnen. Nach mittlerweile je ca. 60 Flügen haben die beiden nun das Flugzeug so sicher beherrscht, dass sie den ersten Teilabschnitt, nämlich die Alleinflugreife, erfolgreich abschließen konnten. Eine beachtliche Leistung in der Kürze der Ausbildungszeit. Durch die gute Jugendarbeit konnte man auch dieses Jahr wieder neue Flugschüler gewinnen. Außerdem waren auch wieder Piloten aus anderen Vereinen beim Fluglager mit dabei. Insgesamt wurden während einer Woche Fluglager, 108 Stunden geflogen.

Trotzdem hatten es einige nach dem Fluglager mit dem Fliegen noch nicht genug und setzten dieses dann in Frankreich (La Motte du Caire) fort, um dort das Segelfliegen im Hochgebirge zu genießen.

 

Ehrungen                                                Erste Alleinflüge von Oli und Samuel

 

  Abendstimmung am Fluglager              Fluglager

 

 

  

La Motte du Caire ( Südfrankreich)

Erstellt am 19.08.2018 10:03 von: Autor...
Die Saison ist voll im Gange

Wettbewerb in Walldürn (im Mai)

 

Sunrise Flug

 

Erstellt am 01.07.2018 17:58 von: Autor...
Die Hohenloher Luftsportgruppe wünsch ein Gutes Neues Jahr 2018

Wir wünschen alle ein Gutes neues Jahr.

Das Jahr 2017 ist viel passiert, schöne Zeiten gehabt und auch schöne Flüge ob in Deutschland oder auch in Südfrankreich. 

Hoffen wir auf eine schöne Saison dieses Jahr.

Bei Interesse gern vorbei  schauen ab April sind wir jedes We wenn das Wetter passt am Flugplatz oder einfach mal schreiben. 

 

Erstellt am 01.01.2018 03:34 von: Autor...
Unser Neuer Twin D-4551

Das ist unser nachfolger von unserem Alten 68

Wir sind alle gespannt auf den Ersten Start mit ihm im Jahr 2017

Bild ist vom Besichtigungstag. im Aug-Sep.

 

Gerade ist er aber noch bei uns in der Werkstatt zur genauen Begutachtung und diverse Bauteile von unserem alten  68 einzubauen.

Erstellt am 26.12.2016 11:19 von: Tobias
Geschafft:  Ein neuer Twin II  D-4551 wird demnächst bei uns ene neue Heimat finden

Seit heute ist es sicher. Wir konnten einen TWIN II  D-4551  von den Nürtingern Fliegerkameraden erwerben.

Leider können wir euch noch kein Bild zeigen, werden aber das Flugzeug entweder kommendes oder das darauf folgende Wochenende abholen.

Ich kann euch versichern der Zustand des Vogels ist sicher besser als der unserer geliebten D-4868. Die instrumentierung ist auch recht gut ein E-Vario von Ilec, einen noch etwas bequemeren Rumpf und vor allem ist jetzt für die Leichteren unter uns die Bleikissenschlepperei zu Ende da das Flugzeug dafür schöne Halterungen hat. Ein Weiterer positiver Effekt (muss noch erflogen werden) sind die Speziellen Miniaturzackenbändchen die eine bessere Querruderwirksamkeit bringen sollen. (sehen irgendwie niedlich aus weil gegenüber unseren sehr klein)  aber wohl effektiver.

Sobald der Vogel im Stall steht gibts Bilder oder echt zum Anschauen.

Erstellt am 30.10.2016 21:08 von: Manfred
Neues Gesicht über Hohenlohe

Die Schüler der Hohenloher Luftsportgruppe und auch der Rest des Vereins kann sich wieder an einem Doppelsitzer erfreuen. Nach dem Unfall vor 3 Wochen haben wir wieder die Möglichkeit zu schulen und  Flüge mit einem Doppelsitzer zu machen.

Seit heute steht unser neuer Oltimer die Ka7, vom LSV Irsingen am Hesselberg gekauft in unserer Halle.

Die Ka7 D-4323 ( Ka7mir)

 

 

Unser Beiden Piloten wo sie hergeflogen haben.

 

Start in Irsingen

 

 

Erstellt am 29.05.2016 21:28 von: Autor...
Saisonstart 2016

Die Segelflugsaison 2016 hat begonnen.

Wir sind jedes Wochenende und an den Feiertagen am fliegen,

wenn das Wetter mitspielt.


Bei Interesse einfach vorbei kommen

 

 

Erstellt am 03.04.2016 21:55 von: Tobias
Guten Rutsch

Die Hohenloher Luftsportgruppe wünscht euch einen Guten Rutsch.

Eine Unfallfreie Saison 2016

 

Erstellt am 31.12.2015 13:50 von: Autor...
4. Advent

Bei frühlingshaften Temperaturen, heute einen kleinen Ausflug gemacht...

 

 

 

Erstellt am 20.12.2015 21:11 von: tobbe
Werkstattsaison mit zünftigem Vesper begonnen

nachdem am 31.10.2015 "unser" traditioneller Almabtrieb unsere Flugzeughalle wieder in eine Werkstatt verwandelt hat wurde natürlich auch sofort mit den notwendigen Arbeiten an den Flugzeugen begonnen.

Zunächst ist der Twin an der Reihe, hier wurden bereits wichtige Vorarbeiten durch unseren Techn. Leiter veranlasst.  So sind die Schleppkupplungen zum Hersteller geschickt worden. Der Höhenmesser ist auch schon wieder vom Hersteller zurück und kann bereits eingebaut werden.

Die Hauptarbeiten werden wohl bis Mitte Dezember bereits weitestgehend abgeschlossen sein.  Anschließend dürfen bis zum 10. Januar die Privathalter die Werkstatt nach Anmeldung für sich nutzen.

Der Twin in der Werkstatt

 Der Twin in Arbeit

 

und nachher noch etwas Geselligkeit

Erstellt am 08.11.2015 18:17 von: Manfred
Schrozberger Schüler gehen in die Luft

Segelflug AG 2015 FlPl Leuzendorf

Im zweiten Jahr in Folge bietet die Grund-, Haupt- und Realschule Schrozberg (GHS) in Zusammenarbeit mit der Hohenloher Luftsportgruppe ihren Schülern eine ganz besondere Veranstaltung: Die Segelflug-Arbeitsgemeinschaft, eine von nur vier derartigen Aktivitäten in Baden-Württemberg.

Ab Oktober trafen sich 4 Buben und ein Mädchen der Jahrgangsstufe 5 unter der Leitung von Heiner Christenn, einem langjährigen Vereinsmitglied mit Erfahrung als Lehrer und Ausbilder, um sich alle zwei Wochen am Freitag nachmittag mit unserem schönen Sport zu beschäftigen. Zunächst wurden in altersgemäßer Form Grundlagen der Technik, Aerodynamik, Kartenkunde und Meteorologie vermittelt, ein Besuch auf dem Flugplatz und der Werkstatt schloss diese Phase mit Anschauungsunterricht am Flugzeug ab. 

Im neuen Jahr lag der Schwerpunkt auf der Anwendung des Gelernten:   Mit Papierfliegern und einem einfachen Holzmodell wurden Auftrieb, Luftwiderstand, Trimmung und Steuerung aktiv erflogen. Bei einem kleinen Wettbewerb in Dauer- und Streckenflug setzten sich danach die handwerklich sorgfältigen Konstrukteure durch.

Am 22. Juni war es dann soweit: Die Schüler trafen sich am Flugplatz und konnten während eines Fluges im Motorsegler die Schule und ihre Heimatorte erstmals von oben betrachten und nach Theorie  und Modellbau die Fliegerei selbst im Flugzeug erleben. An den kommenden Wochenenden besteht die Möglichkeit zum Mitflug im Segelflugzeug. Ein Besuch des Heeresflugplatzes Niederstetten am 1. Juli mit einer Führung durch die Wartungshallen, Radar und Kontrollturm schließt die Segelflug AG 2014/15 ab. 

Wir hoffen jedenfalls, bei den Jugendlichen Neugier auf eine aktive Teilnahme am Segelflug geweckt zu haben. 

Erstellt am 09.06.2015 15:50 von: Heiner Christenn